Das PolyJet-Verfahren funktioniert ähnlich wie der Tintenstrahldruck. Der 3D-Drucker sprüht winzige Tröpfchen flüssigen Fotopolymers und vernetzt diese sofort mittels UV-Licht. Wenn Überhänge oder komplexe Formen unterstützt werden müssen, sprüht der 3D-Drucker ein leicht entfernbares Stützmaterial auf. Beim PolyJet 3D-Druck sind die Möglichkeiten, Materialien und Farben direkt in einem Druckvorgang zu kombinieren, fast unbegrenzt. Bis zu 6 Werkstoffe können gemischt und so unterschiedliche Materialeigenschaften realisiert werden. Das alles mit einer Farbpalette von bis zu 360.000 Farben. 

In enger Zusammenarbeit mit unseren Partnerunternehmen können mit dem PolyJet Verfahren Designmodelle, Anschauungsmodelle und Präsentationsmodelle mit serienähnlicher Haptik und Optik hergestellt werden. Bei Fragen zu Materialien, Möglichkeiten, Bauteilgrößen, etc. wenden Sie sich gerne direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok